2018

10.12.2018 – Wartungstag bei DB0KLN

Der Herbst ist vorrüber und die Westpfalz ist fest in der Hand der nassen Jahreszeit. Allehöchste Zeit die Relaisfunkstelle einem Wintercheck zu unterziehen. Viel zu berichten gibt es glücklicherweise nicht. Der System-Check gab einen minimalen übersteuerten NF-Audiopegel (eingangs- und ausgangsseitig) des integrierten Sprachassistenten welcher binnen Minuten zur vollsten Zufriedenheit behoben werden konnte. Die Inspektion der dem Wetter ausgesetzten Hardware könnte wider Erwarten nicht beanstandet werden. Dafür ergab sich aber folgendes Wolkenpanorama über Kaiserslautern und dem Dansenberg welches wir euch nicht vorenthalten wollen.

08.11.2018 – Hohe Resonanz bei Einführungsveranstaltung 

Am heutigen Donnerstagabend informierten sich weit über 30 Personen zum Thema Amateurfunk und über den beginnenden Amateurfunklehrgang an der Hochschule Kaiserslautern. Die Hochschulgruppen DL0HSK und DL0XK berichteten über vergangene Projekte und stellten über eine Stunde die vielen Facetten des Amateurfunks vor. Vom Mittelstufenschüler bis hin zum Rentner waren alle Altersgruppen vertreten. Dabei zeigten die Anwesenden besonderes Interesse an Themen wie digitaler Sprechfunk, decodieren von Wettersonden und -Satelliten sowie an digitalen Betriebsarten (Hamnet u.Ä.).
Nach der umfangreichen Vorstellung und Präsentation verlagerte sich die Veranstaltung zu Speis und Trank in den hochschuleigenen Shack. Die neugewonnenen Eindrücke und aufgekommenen Fragen wurden bis Mitternacht in geselliger Runde diskutiert und erörtert. Am Ende des Abends hatten sich 30 Teilnehmer, für den am kommenden Donnerstag startenden Amateurfunklehrgang, angemeldet. Die Hochschulgruppen freuen sich über den großen Zuspruch der Veranstaltung und freuen sich auf die zahlreichen Teilnehmer des Amateurfunklehrgangs.

 

02.11.2018 – Wartungstage bei DL0XK

Am vergangenen Freitag trafen sich die Mitglieder der Amateurfunkgruppen der Hochschule und Universität Kaiserslautern (DL0HSK und DL0XK) um gemeinsam die Kurzwellenstation von DL0XK zu ertüchtigen. Die Kurzwellen Station befindet sich auf Gebäude 11 der Technischen Universität Kaiserslautern und umfasst einen 360° drehbaren Kurzwellenbeam, sowie zwei fullsize Dipoldrahtantenne für das 40m- und 80m-Band. Während des ersten Wartungsintervalls wurde der Kurzwellenbeam FB53 (Fritzel) teilzerlegt und von allen hochfrequenzhemmenden Oxidschichten befreit. Neben einem neuen Balun ( >1 kW) der Fa. Fritzel und allen Verschlusskappen aus Plastik wurden auch einzelne Trabs überholt und verbaut. Als nächster Schritt werden die in die Jahre gekommenen Koaxialleitungen erneuert und durch neue performante Leitungen ersetzt. Anbei Impressionen der gemeinsamen Aktion von DL0XK und DL0HSK.

(Die Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern)

.  

weitere Informationen, Impressionen und Bilder zur Amateurfunkstation DL0XK unter:
https://www.qrz.com/db/DL0XK
https://www.amateurfunk.uni-kl.de/home/


01.11.2018 – Wie der Kohlhübel das hören lernte

Das Netzwerk um DB0KLN wurde heute um eine weitere Station erweitert. Zukünftig arbeitet im Donnersbergkreis auf dem Kohl-Hübel (336 m ü. NHN)  eine weitere Empfangsstation die als Zubringer für das dezentralisierte Empfängernetzwerk von DB0KLN dienen wird. Die Aufbereitung der Daten geschieht über rudimentäre Phasenregelschleifenempfänger sowie experimentelle SDR-Technik. Um die Dezentralisierung weiter voranzutreiben ist eine weitere, redundante Station auf dem Kahlhecker-Köpfchen (348 m ü. NHN.) geplant. Das System decodiert unter anderem Signale diverser Modulationsarten (F3E FSK AFSK A1A J3E FDMA TDMA u.a.). Anbei ein Screenshot der AFSK-Anwendung (APRS).

Quelle: https://www.openstreetmap.org und https://aprs.fi

Archivbilder vom Kohl-Hübel:

Blick auf den Kohl-Hübel von der Iggelborner Höhe – im Hintergrund der Donnersberg


29.10.2018 – Bilder aus dem All

Am vergangen Montag trafen sich Mitglieder der Gruppe, sowie Studenten, Assistenten und Mitarbeiter der Hochschule um SSTV-Bilder der Internationalen Raumstation (ISS) zu empfangen.
Schon am vergangenen 29.06.2018 (siehe weiter unten) sorgte die Aktion für große Begeisterung bei allen Beteiligten. Die Übertragung der Bilder, aus über 400 Km Entfernung, mit einfachsten Mitteln (Handfunkgerät und Handy) faszinierte auch dieses Mal alle Zuschauer und SWLs. Die  Empfangenen Bilder kann man sich unter: https://issfanclub.com/ ansehen.


24.10.2018 – „Beim Hohenstaufen-Gymnasium hat´s wieder gefunkt“

Am heutigen Mittwoch besuchte die Arbeitsgemeinschaft Physik und die Mitglieder des Space-Connect-Team (exDL0XK) des vergangenen ARISS-Kontakts am Hohenstaufen-Gymnasiums (HSG-KL) die Hochschule Kaiserslautern (HS-KL). Der Fachbereich Angewandte Ingenieurwissenschaften öffnete die Pforten der Hochspannungshalle und lies die technikbegeisterten Schülerinnen und Schüler weitere Einblick in MINT-Fächer erlangen.
Die etwas andere Art von Funk(en)übertragung fand bei allen Beteiligten großen Anklang.

 

Der Besuch war die Folge einer Einladung der Hochschulgruppe Amateurfunk (DL0HSK) an die Physik-AG, ARISS-Projektgruppe und Projektleiterin Daniela Schumann. Die Betreuung und Vorführung übernahm die Amateurfunkgruppe der Hochschule.


17.10.2018 – Die Conteststation DL0HSK punktet für OV-Westpfalz K39 des DARC e.V.

Die Contestation DL0HSK punktet in der Ortsverbandsauswertung des 80m-Aktivitätsabend für den Ortsverband DOK K39 OV-Westpfalz. Die Auswertung des Deutschen Amateur Radio Club e.V. bescheinigt die Vergabe von über 37 gesammelten Punkte und dekoriert DL0HSK auf Platz 21 der Gesamtwertung. Quelle: www.darc.de


15.10.2018 – Teilnahme am 80 Meter Aktivitätsabend Rheinland-Pfalz des DARC e.V.

Am 03. Oktober nahm die Amateurfunkgruppe der Technischen Universität Kaiserslautern und Hochschule Kaiserslautern unter dem Rufzeichen DL0HSK am Aktivitätsabend Rheinland-Pfalz auf dem 80 Meter-Band teil. Die Auswertung des Deutschen Amateur Radio Clubs (DARC e.V.) lässt sich unter folgender URL einsehen: http://www.darc.de/fileadmin/filemounts/distrikte/k/raa2018/raa-80m-2018.pdf
Bedauerlicherweise stimmen die vom DARC e.V. veröffentlichten Ergebnisses des Wettbewerbs nicht mit den eingereichten Wettbewerbsunterlagen überein. Tatsächlich wurden in der Auswertung eine geringere Anzahl an geführten QSO (Funksprechverbindungen) übernommen als tatsächlich geführt und eingereicht wurden. Nach kurzem Schriftverkehr mit dem kommissarischen Auswerter der RLP-Aktivitätsabende war klar, dass die Teilnahme als auch die Auswertung seiner eigenen Willkür unterliegt. Infolgedessen wurden alle am Wettbewerb teilnehmenden Mitglieder der Amateurfunkgruppen vom Wettbewerb disqualifiziert.


08.10.2018 – CampusTV der TUK berichtet…

Das CampusTV der Universität Kaiserslautern stellt einen neuen Sendebeitrag zum vergangen ARISS-Projekt in Kaiserslautern online:

Mehr zum Thema CampusTV findet Ihr unter:

https://campustv.uni-kl.de/

DL0HSK bedankt sich für die tolle Berichterstattung.


5.10.2018 – Aufbau neuer Rechnerpools

Für den kommenden Amateurfunklehrgang und für den Aufbau neuer Rechner-Arbeitsplätze stellt der Speckmarschall taktischer Fernmeldedienst (StFmDi) neue Rechner- und Serverarchitektur mit 4-Kern Prozessoren zur Verfügung. DL0HSK bedankt sich für den technischen Support und die großzügige Unterstützung respektive Ausbildungsbetrieb und Dauerleihgaben digitaler Medien für kommende Amateurfunklehrgänge.


01.10.2018 – Erstsemesterbegrüßung an der Hochschule Kaiserslautern

Am heutigen Montag begrüßte die Hochschulgruppe neue Studienanwärter (Erstis) während der Erstsemesterveranstaltung der Hochschule Kaiserslautern. Die Hochschulgruppe informierte über die Facetten des Amateurfunks, die Amateurfunkgruppen der TU-KL und HS-KL und deren Projekte der vergangenen Monate. Neben den über 200 Erstis informierten sich auch Professoren und Mitarbeiter über die vergangenen und kommenden Projekte der Hochschulgruppe. Dabei fiel das Hauptinteresse auf den vergangenen Funkkontakt mir der ISS, als auch auf die vollautomatisierte Relaisfunkstelle DB0KLN mit Sprachassistent.


25.09.2018 – Artikel von DL0HSK in der CQDL

DL0HSK hat es mit seinem Artikel über das ARISS-Projekt in Kaiserslautern auf die erste Seite der aktuellen CQ-DL (Vereinszeitschrift des DARC e.V. 10-2018) geschafft. Schade nur, dass es ohne Quellenangabe und Nennung des Rufzeichens geschehen ist. Aber hier ist der Link zum ursprünglich vollständigen Artikel und allen Details: https://dl0hsk.de/ariss-kaiserslautern/

weitere Informationen unter: https://www.facebook.com/DL0HSK/

Eine Stellungnahme des DARC e.V. und des vermeintlichen Autors (Distriktsvorsitzender Rheinland-Pfalz des DARC e.V. Hartmut Schäffner, DF3UX) steht bisher noch aus.


24.09.2018 – DL0HSK auch über Facebook erreichbar

Die akademische Amateurfunkgruppe der Hochschule Kaiserslautern ist ab sofort auch über Facebook zu erreichen.

URL: https://www.facebook.com/DL0HSK/


10.09.2018 – WebSDR geht ans Netz
Über die zwei monatige Erprobungsphase hinweg wurde das WebSDR grundlegend überarbeitet und ertüchtigt. Die Grundlage des WebSDR bildet die Empfangstechnologie Auto Recording & Stream Captive Hosting des Speckmarschall taktischer Fernmeldedienst (StFmDi). Diese ist nun auch öffentlich unter folgender Internetadresse zu erreichen.

URL: http://websdr.dl0hsk.hs-kl.de:8901/


05.09.2018 – Webinhalte von DL0HSK auf der Webseite des DARC e.V. veröffentlicht

DL0HSK wird mittlerweile auch auf der Webseite des Deutschen Amateur-Radio-Club e.V. beworben. Neben den dublizierten Artikel auf der Distriksseite K werden mitunter auch die Projekte von DL0HSK und der Relaisfunkstelle DB0KLN nicht nur im Internet, sondern auch im Rheinland-Pfalz-Rundspruch per Email versandt und auf Großraumrepeaters verlesen. Auf Nachfrage beim DARC e.V. bzg. der ungefragten Aneignung  und Veröffentlichung der Artikel und Webinhalte unter falschem Namen wurde der Gruppe ein ehrabschneidendes und bösartiges Verhalten unterstellt. Im Umkehrschluss wirft der Vorstandsvorsitzenden Hartmut Schäffner (DF3UX) der Gruppe den Tatbestand des Plagiats vor.

DL0HSK distanziert sich ausrücklich von jeglichen Aussagen und Publikationen des Distriktsvorsitzenden des DARC e.V. Herrn Schäffner.


03.09.2018 – DB0KLN wird interaktiv

Die Relaisfunkstelle DB0KLN wurde heute erfolgreich um eine experimentelle Funkanwendung in Form eines persönlichen digitalen Assistenten erweitert. Über die sprachlich-intuitive Schnittstelle lassen sich der Relaisfunkstelle DB0KLN nun Fragen stellen, welche das Relais nach bestem Wissen und Gewissen beantwortet. Die zum Einsatz kommende Technik, welche weiter unten in der Chronik (vom 02.02.2018) erläutert wurde, besteht aus einem Sprachassistent der Firma Google. Für Fragen und Anregungen stellt das Unternehmen, eine eigens für diesen Zweck eingerichtete, Emailadresse zur Verfügung: relaisfunkstelle@gmail.com. Somit können im Not- und Katastrophenfall nützliche Informationen, auch ohne eigenen Zugang zum Internet, über Amateurfunk bezogen werden. Das System ist in der Lage hinterlegte Webinhalte, wie beispielsweise aktuelle Staumeldungen, Telefonnummern, Wikipedia-Artikel, Wegbeschreibungen bishin zu gegenwärtigen Wetter- und Unwetter -Mitteilungen bzw. Warnungen über Phonie zu übermitteln.

Um eine Frage zu initialisieren bespricht man die Relaisfunkstelle wie gewohnt und verwendet vor der Fragestellung das Akronym „Okay Google… „.

Anbei ein Sampel als Beispiel:

 


13. bis 17.08.2018 – ARISS-Projekt im zweiten Anlauf geglückt.

Nach vorangegangen Komplikationen durch Fehlterminierung glückt am 16.08.2018 um 13.15 Uhr (MESZ) der Funkkontakt zwischen dem Hohenstaufen Gymnasium in Kaiserslautern (HSG-KL) und der Internationalen Raumstation (ISS). Einen anschließenden Bericht mit ausführlicher Dokumentation lässt sich auf unserer Webseite unter: ARISS-Kaiserslautern einsehen.


08.08.2018 – Termin für ARISS-Projekt bestätigt.

Der Termin für den bevorstehenden ARISS-Kontakt mit Alexander Gerst KF5ONO über die ISS wurde heute bestätigt. Am kommenden Montag den 13.08.18 ab 15.45 Uhr (MESZ) wird eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern des Hohenstaufen-Gymnasium aus Kaiserslautern Alexander Gerst über das Leben im Weltraum und das Arbeiten auf der Internationalen Raumstation (ISS) interviewen. Das ARISS-Projekt ist ein Schulprojekt der Physik- und Technik-AG des HSG-KL und wird durch Mitglieder der Amateurfunkgruppen DL0HSK (Hochschule Kaiserslautern) und DL0XK (techischen Universität Kaiserslautern) tatkräftig unterstützt.
Der Funkkontakt wird auf 145,800 MHz, Mod F3E (FM) mit 12,5 kHz Bandbreite im Downlink (von der ISS) aufgebaut. Der Uplink wird aus Gründen von „Man-Made Noise“ vorerst nicht kommuniziert werden.

Webpräsenz der Physik- und Technik-AG der HSG und deren Projekte: Physik-AG

Weitere Informationen unter: www.RheinPfalz.dewww.ariss.org

Livestream am 13.08. 18 via Youtube .(YoutubeChannel des HSG-KL)

17.07.2018 – Änderung der Befristung  der Rufzeichenzuteilung DB0KLN

Am vergangenen Montag den 09.07.2018 wurde der Antrag auf Änderung der Befristung der Relaisfunkstelle DB0KLN bei der Bundesnetzagentur in Mühlheim a. d. Ruhr gestellt. Am darauffolgenden Dienstag den 17.07.2018 ereilte uns die Zulassungs- bzw. Zuteilungsurkunde für die automatisch arbeitende Amateurfunkstation der Hochschule Kaiserslautern. Die Rufzeichenzuteilung ist weiterhin (nach BGBI. I S 1494 und nach AfuV. vom 15. Feb. 2005 BGBI. I S. 242) ordentlich auf zwei weitere Jahre befristet.


05.07.2018 – Amateurfunk der Pfalz nun auch live im Internet empfangbar
Am vergangen Donnerstag wurde erstmalig ein Software Defined Radio im Herzen der Kulturregion Pfalz in Betrieb genommen. Das SDR wird zukünftig über ein Webfrontend online für jeden Internetuser erreichbar sein. Somit wird das WebSDR den kompletten UHF (70 cm) und VHF (2 m) Bereich des Amateurfunks abdecken und in Echtzeit den Amateurfunk grafisch, sowie akustisch im Internet abbilden. Die Reichweitenanalyse und bisherige Reichweitentest waren vielversprechend. Das Netzwerk wird zur Zeit weiter dezentralisiert und ertüchtigt. Sobald die Antennenanlagen und Filter für die jeweiligen Standorte störungsfrei und performant arbeiten wird das WebFrontend an gegebener Stelle freigeschaltet werden. Informationen hierzu folgen in Kürze. DL0HSK bedankt sich vorab bei den administrierenden Funkamateuren und dem StFmDi für geleistet Arbeit und übereignen der Hardware.
 


29.06.2018 – Empfang von Slow Scan Television aus dem Weltraum

Am heutigen Freitag traf sich die Gruppe um DL0HSK, als auch technikinteressierte Studenten und Angestellte der Hochschule Kaiserslautern um mit einfachsten Mitteln SSTV-Aussendungen (Slow Scan Television bzw. Standbildübertragung) der ISS (Internationale Raumstation) zu empfangen und zu decodieren. Mit Handfunkgeräten und Smartphone (Robot36 Software) bewaffnet wurde am Relaisstandort von DL0HSK der Praxistest durchgeführt.


Obwohl die empfangen Bilder nicht die höchste Auflösung als auch Rauchanteile enthielten, waren die Teilnehmer überrascht und zugleich beeindruckt was das Amateurfunk alles bieten kann.


14.06.2018 – Barbecue & course of studies

Am vergangenen Donnerstag trafen sich die Gruppe um DL0HSK, sowie viele andere technikinteressierte Funkamateure am Campus der Morlauterstraße der Hochschule. Grund der Veranstaltung war ein Vortrag mit anschließendem Diskurs über digitale Betriebsarten, speziell über Digital Mobile Radio (DMR), dessen physikalische Grundlagen und Handhabung. Vortragsredern war Sascha (DL4SM), der über eine Stunde über ein dutzend Teilnehmern in die digitale Übertragungstechnik einführte und darüber hinaus bis weit über 22.00 Uhr Rede und Antwort stand. Parallel dazu wurden Speisen vom Grill bishin zu kulinarische Früchte von Rosengewächsen kredenzt. DL0HSK bedankt sich bei allen Teilnehmern,Helfen und Gönnern für den geistreichen und zugleich faszinierenden Abend.


15.05.2018 – Neue Hardware

Am vergangen Dienstag wurden die vom StFmDi gespendete Rechnerhardware angeliefert und in Betrieb genommen. Somit wurden zwei neue Arbeitsplätze geschaffen, die den Studierenden und Mitgliedern um DL0HSK kostenlos zur Verfügung stehen. Die Hochschulgruppe bedankt sich für das Übereignen von Hardware und Softwarelizenzen beim StFmDi und der befreundeten Hochschulgruppe AFG der Technischen Universität um DL0XK.


14.04.2018 – DL0HSK am Tag des Offenen Campus

Am vergangenen Samstag präsentierte sich die Hochschulgruppe um DL0HSK am Tag des Offenen Campus an der Hochschule Kaiserslautern. Die Gruppe stellte sowohl Projekte der vergangenen Semester vor, als auch die aktuellen Betätigungsfelder und zukünftige Vorhaben.
Neben dem mittlerweile zweiten erfolgreichen Amateurfunklehrgang 2017/18 kündigte die Gruppe zum Wintersemester (2018/19) an, wieder einen Amateurfunkkurs zum Erwerb der Amateurfunklizenz anzubieten.  Neben vielen technikinterssierten Teilnehmern des TdoC, besuchte auch die Physik-AG des Hohenstaufen-Gymnasiums den Ausstellungsraum der Hochschulgruppe. Die Schülerinnen und Schüler sind Teilnehmer des ARISS Projektes und werden Ende August diesen Jahres einen Sprechfunkkontakt mit dem Astronauten Alexander Gerst auf der Internationalen Raumstation durchführen. Die Hochschulgruppen der Universität (DL0XK) und Hochschule (DL0HSK) werden die Schülerinnen und Schüler bei ihrem Vorhaben unterstützend begleiten. Im Rahmen des TdoC konnten die Schüler einen Einblick in die Übertragungs- und Betriebstechnik erlangen. Mit Ausbildungsrufzeichen trainierten die SuS den praktischen Sprechfunkverkehr über die Relaisfunkstelle DB0KLN und stellten Funkamateuren diverse Fragen im Stil des zukünftigen ARISS-Kontakts.
Als Highlight des Tages wurden Live-Bilder der ISS auf Amateurfunkfrequenzen empfangen und decodiert.
                                                        Empfangen von SWL Dessislava

Anbei Photographische Impressionen als Lichtbilder vom Tag des Offenen Campus an der Hochschule Kaiserslautern